Schulhund Ruby

Schulhundkonzept in Kürze

Als Pädagogin auf vier Pfoten unterstützt uns Ruby beim Bau von Brücken:

1: zwischen den Schülerinnen und Schülern (z.Bsp.: Lernen durch Nachahmen, Lernen im Tandem)
2: zwischen der Lehrerin und den Schülern (z.Bsp.: als Sprechanlass, als wertfreie Freundin)
3: zwischen dem stofflichen Inhalt und den Schülern (z.Bsp.: als Motivator, um Lernwörter, das Einmaleins oder Vokabeln) zu üben.

 

Dabei werden das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl der Schülerinnen und Schüler aufgebaut bzw. gestärkt. Unerlässlich ist auch, dass der richtige Umgang mit Hunden erlernt wird, um beispielsweise Bissunfälle von fremden Hunden vorzubeugen. Mit einher gehen dabei auch die Förderung der Sensibilität und des Respekts im Umgang mit anderen Lebewesen.

In diesem Schuljahr wird Ruby immer mittwochs und freitags stundenweise die Schulbank drücken. Mittwochs in der 5. Stunde lernt sie abwechselnd die Klassenstufen 1 und 2 kennen, freitags in der Schulhund-AG aktuell ein 4. Schuljahr.

Ruby und die Kinder haben die ersten Schulhundtage super gemeistert.

Aktuell lernt Ruby ihr Rudel der Klasse 3a näher kennen. Mittwochs und freitags arbeiten dann Kinder aus den anderen Klassenstufen mit ihr zusammen.

© 2020 Grundschule Alpenrod

Datenschutzerklärung

Anschrift

Schulstraße 8

57642 Alpenrod